ECHING (Dow Jones/ks)–Gauglitz werde dem Unternehmen jedoch als externer Dienstleister für ausgewählte Projekte im Finanzbereich weiter zur Verfügung stehen. Seine Nachfolge soll baldmöglichst geregelt werden.

Zudem haben Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen, künftig auf die Position des Produktionsvorstands verzichten zu wollen. Die Aufgaben würden auf die anderen Vorstände bzw auf die künftig zentralisierten Gesellschaften in Amerika, Europa und Asien umverteilt, hieß es. Martin Zurek lege das Amt daher zum Jahresende nieder. Als Generalbevollmächtigter werde er künftig die strategische Aufgabe der Globalisierung der Supply Chain übernehmen.