Neue AT&T-Leitung für EMEA 1

FRANKFURT (sp). Die amerikanische AT&T, mit 5000 Mitarbeitern eines der führenden Telekommunikationsunternehmen, ernennt mit sofortiger Wirkung Andrew Edison zum neuen Verantwortlichen für die Region Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA).

Edison verfügt über langjährige Managementerfahrung, die er in einer Reihe von Funktionen im Vertrieb und dem operativem Geschäft bei AT&T in den USA und Europa, speziell in London und Paris, erwarb. Zuletzt zeichnete er als Vice President Global Operations Planning für die Strategie des Geschäftskundenbereichs von AT&T (AT&T Business Solutions) außerhalb der USA verantwortlich. Von den USA aus war Edison für die Planung und Umsetzung von Strategien zum Ausbau des weltweiten Geschäfts von AT&T zuständig. Wesentliche Zielmärkte waren Indien, Lateinamerika, der Nahe Osten und Asien/Ozeanien. Edison wird das EMEA-Geschäft von London aus leiten.

Ron Spears, President und CEO der AT&T Business Solutions sagt zur Ernennung: „Die wichtigste Vertriebsregion von AT&T außerhalb der USA zu leiten, ist eine bedeutende strategische Aufgabe.“

Vor seiner Zeit bei AT&T war Edison in führenden Funktionen im Vertrieb bei Concert (einem Joint Venture von AT&T und BT) tätig. Seine berufliche Laufbahn startete er bei BT.

Für die Geschäftskunden von AT&T ist EMEA die wichtigste Region außerhalb der USA. In Europa zählt AT&T die Hälfte der im englischen Börsenindex FTSE 100 gelisteten Unternehmen zu seinen Kunden. Gleiches gilt für 80 Prozent der DAX- und 90% der französischen CAC-40-Unternehmen. Im vergangenen Jahr verzeichnete AT&T in der Region eine zweistellige Wachstumsrate.

Die Schwerpunkte des Unternehmens liegen in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Belgien, Spanien, der Slowakei, Italien und Skandinavien.

Nach einem technischen Studium erwarb Edison eine Reihe von Zusatzqualifikationen. So führt er einen postgraduierten Titel des „Chartered Institute of Marketing“ (UK) und ist ein „Fellow“-Mitglied des „Institute of Professional Sales“. Darüber hinaus hat Edison das „Executive Finance and Accounting“-Programm an der Wharton Business School der University of Pennsylvania absolviert.