Nordex-Vorstandsvorsitzende Jürgen Zeschky wird den Windanlagenhersteller aus persönlichen

Nordex-Vorstandsvorsitzende Jürgen Zeschky wird den Windanlagenhersteller aus persönlichen Gründen zum 31. Mai verlassen. - Bild: Nordex

Überraschender Abschied an der Spitze: Der Nordex-Vorstandsvorsitzende Jürgen Zeschky wird den Windanlagenhersteller aus persönlichen Gründen zum 31. Mai verlassen.

Wie das TecDAX-Unternehmen am Mittwoch weiter mitteilte, haben sich Zeschky und der Aufsichtsrat darauf verständigt. Die Geschäfte von Nordex werden zukünftig von Lars Bondo Krogsgaard, bisher Chief Customer Officer, als Vorstandsvorsitzender der Nordex SE gemeinsam mit Bernard Schäferbarthold, der weiterhin als Chief Financial Officer im Vorstand tätig sein wird, geführt.

Zudem will sich das Unternehmen zum 1. Juni organisatorisch neu aufstellen. So soll ein Executive Committee etabliert werden, das neben den beiden Vorstandsmitgliedern aus Führungskräften unterschiedlicher Kernfunktionen des Unternehmens besteht. Das Executive Committee unter der Leitung von Lars Bondo Krogsgaard soll sich sowohl strategischen Themen als auch projektspezifischen und operativen Aufgaben von übergeordneter Bedeutung widmen.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke