Segen des VW-Aufsichtsrats: Porsche-Chef Matthias Müller rückt erwartungsgemäß in den

Segen des VW-Aufsichtsrats: Porsche-Chef Matthias Müller rückt erwartungsgemäß in den Volkswagen-Konzernvorstand ein. - Bild: dpa

Der Volkswagen-Aufsichtsrat hat den Chef des Sportwagenbauers Porsche, Matthias Müller, erwartungsgemäß zum Mitglied des VW-Konzernvorstands ernannt.

Über die Personalie berichtete Volkswagen nach einer Sitzung des Kontrollgremiums am Freitag. Müller soll den Angaben zufolge am 1. März in den Konzernvorstand einrücken.

Der Manager galt unter Beobachtern schon seit einiger Zeit als Kandidat für einen Aufstieg in das Gremium. In der vergangenen Woche hatte ein Insider im Gespräch mit “Dow Jones Newswires” von aktuellen Plänen für eine entsprechende Berufung des 61-Jährigen berichtet.

Müller bleibt Chef der Porsche AG. Im Vorstand des Volkswagen-Konzerns dürfte er damit eine ähnliche Rolle wie der Vorstandschef der Konzerntochter Audi, Rupert Stadler, einnehmen. Stadler war im Januar 2010 in das oberste operative Gremium des Volkswagen-Konzerns berufen worden.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke