Der bisherige EFAC-Präsident, Alessandro Torsoli (links), Geschäftsführer von ABL Automazione

Der bisherige EFAC-Präsident, Alessandro Torsoli (links), Geschäftsführer von ABL Automazione S.p.A. (Italien), und Mitglied des Vorstands des italienischen Montagetechnikverbands AIdA, gratuliert Rolf Rihs von Mikron Automation (Schweiz) zu seinem neuen Amt als EFAC-Präsident.

CH-DAVOS (mg). Im Rahmen der jüngsten EFAC Conference in Davos wurde der bisherige EFAC-Präsident, Alessandro Torsoli, Geschäftsführer von ABL Automazione S.p.A. (Italien), und Mitglied des Vorstands des italienischen Montagetechnikverbands AIdA für seine herausragenden Verdienste für EFAC und die europäische Montage- und Handhabungstechnik-Branche gewürdigt. Sein Amt endete nach drei Jahren turnusgemäß.

Die Nachfolge tritt Rolf Rihs, Geschäftsführer von Mikron Automation (Schweiz) und Mitglied der Montage- und Handhabungstechnikabteilung des Swissmem-Verbands, an. “Während meiner Präsidentschaft möchte ich die Rolle von EFAC als maßgebliche Networking-Plattform für die Europäische Montage- und Handhabungstechnik ausbauen und stärken. Weitere europäische Firmen für die Mitarbeit bei EFAC zu gewinnen, hat dabei Priorität”, sagte Rolf Rihs bei seinem Amtsantritt.