Bill McDermott

Die Gesamtvergütung von SAP-Chef Bill McDermott stieg von 8,09 auf 9,28 Millionen Euro. - Bild: SAP

Das geht aus dem am Dienstag veröffentlichten Geschäftsbericht des DAX-Konzerns hervor.

Damit fällt das Gehaltsplus von McDermott geringer aus als das Plus der Aktie. 2015 gewann das SAP-Papier 26 Prozent an Wert und entwickelte sich besser als der Leitindex DAX, der im abgelaufenen Jahr um knapp 20 Prozent zulegte.

Insgesamt stieg die Vergütung aller SAP-Vorstände auf 25,5 von 24,3 Millionen Euro.

McDermott bleibt bis 2021 an der Spitze

Bill McDermott bleibt auch weiterhin an der SAP-Spitze. Das Unternehmen habe den Vertrag mit dem Vorstandschef bis 2021 verlängert. Auch die Kontrakte des Finanzvorstands Luka Mucic und weiterer Manager seien verlängert worden.

Der 54-Jährige US-Amerikaner führt den Dax-Konzern mit seinen über 75.000 Mitarbeitern seit 2014 allein, zuvor war er vier Jahre lang Co-Chef. McDermott hatte vergangenen Juli in den USA einen schweren Unfall. Er war bei der Geburtstagsfeier seines Vaters mit einem Wasserglas in der Hand auf einer Treppe ausgerutscht, fiel mit dem Gesicht auf die Scherben und verlor nach einer Operation und einer Infektion ein Auge.