Kay Lindemann

Kay Lindemann, bisher Geschäftsführer beim VDA, wechselt zur Lufthansa. - Bild: VDA

Scheel kommt vom Autozulieferer Bosch, wo er die politische Arbeit des Unternehmens gegenüber Bundestag und der Europäischen Union verantwortet. Er wird das Amt zum Jahreswechsel antreten.

"Ich freue mich, dass wir mit Dr. Scheel einen Geschäftsführer gewinnen, der über ein ausgeprägtes Verständnis der politischen Prozesse in Deutschland und Europa verfügt und gleichzeitig die Automobilindustrie aus dem Blickwinkel eines Unternehmens kennt", wird VDA-Präsident Matthias Wissmann in der Mitteilung zitiert.

Lindemann wird bei der Lufthansa die Leitung der Konzernpolitik übernehmen und Bevollmächtigter des Lufthansa-Vorstandes. Er kam vor neun Jahren zum VDA, seit 2010 ist er Mitglied der Geschäftsführung des Lobbyverbandes.

VDA: Deutscher Automarkt wächst 2017

Angetrieben von einer steigenden Nachfrage wird der deutsche Automarkt 2017 etwas kräftiger wachsen als erwartet. Der Branchenverband VDA rechnet für das Jahr mit einem Absatzplus von vier Prozent auf rund 3,5 Millionen Neuwagen.

Bisher hatte der Verband der Automobilbranche die Verkäufe in etwa auf dem Niveau des Vorjahres von 3,35 Millionen Autos gesehen. Ein Grund für den optimistischeren Ausblick sei eine höhere Nachfrage infolge der Umstiegsprämien für ältere Dieselautos. mehr...