Siemens-Chef Peter Löscher und der Chef der Industriesparte Siegfried Russwurm sollen für weitere

Siemens-Chef Peter Löscher und der Chef der Industriesparte Siegfried Russwurm sollen für weitere fünf Jahre im Amt bleiben, so ein Bericht aus dem "Handelsblatt" (Bild: Siemens AG).

MÜNCHEN (ks). Der Aufsichtsrat wolle noch in dieser Woche Löschers Vertrag ein Jahr vor Ablauf bis 2017 verlängern, berichtete das “Handelsblatt”. Die vorzeitige Vertragsverlängerung des 53-jährigen Löscher sei unumstritten. Dem Österreicher wird die rigorose Aufklärung der Schmiergeldaffäre zugute gehalten. Auch die Geschäftszahlen sprechen nach dem kräftigen Umbau des Konzerns für den Manager. Außerdem gilt Löscher als gut vernetzt und als wohlgelitten bei der im Konzern einflussreichen IG Metall.

Löscher hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesteckt und angekündigt, den Konzernumsatz in den nächsten Jahren über die Schwelle von 100 Mrd Euro zu heben.