Skeleton Technologies

Das Unternehmen liefert zuverlässige und langlebige Energiespeicherlösungen mit hoher Leistungs- und Energiedichte für jede Industrie. - Bild: Skeleton Technologies

Einer der führenden Experten für Energiespeicherung in Kraftfahrzeugen, Dr. Scott Jorgensen, ehemaliger Technical Fellow bei General Motors und Principal bei Hyrax Intercontinental LLC, wird den Vorstand von Skeleton Technologies hinsichtlich der Strategien für die zukünftige Produktforschung, -entwicklung, -produktion und -vermarktung im Automobilsektor beraten. Ziel ist es, das Unternehmen bei der Gewinnung von Marktanteilen für Ultrakondensatoren im Hybrid- und Elektrofahrzeugmarkt zu unterstützen.

Der neue Skeleton-Vorstandsberater Dr. Scott Jorgensen.
Der neue Skeleton-Vorstandsberater Dr. Scott Jorgensen. - Bild: Skeleton Technologies

Taavi Madiberk, CEO von Skeleton Technologies, erklärt: „Wir haben vor Kurzem 42 Millionen Euro investiert, um die Produktion von Ultrakondensatoren auf Graphen-Basis in Lkw, Bussen und Grid-Anwendungen zu unterstützen. Natürlich ist für uns der Automobilmarkt der nächste Schritt. Mit Dr. Jorgensen haben wir einen internationalen Experten, mit dem wir sowohl im Automobilsektor als auch im Bereich der sauberen Energien den Weg des Unternehmens zum Weltmarktführer für Ultrakondensatoren und energiesparenden Modulen für die Automobilindustrie beschleunigen können.

Jorgensen war bis Juli 2017 als technischer Mitarbeiter in den Forschungs- und Entwicklungslabors von General Motors tätig. Er begann seine Karriere als Forscher bei General Motors, nachdem er 1985 an der Stanford University in Chemieingenieurwesen promoviert hatte. Nachdem er sich mit Energiefragen aus konventionellen und alternativen Kraftstoffen beschäftigt hatte, setzte er sich intensiv mit Fragen der Wasserstoffspeicherung und der Entwicklung von Brennstoffzellen für die Automobilindustrie auseinander.

Seit 2012 ist er Mitglied im USABC (United States Advanced Battery Consortium) und beriet dort im Themengebiet Produktforschung und ihrer kommerziellen Umsetzung.

Dr. Scott Jorgensen kommentierte: „Derzeit sind weltweit fünf Millionen Fahrzeuge mit Ultrakondensatoren auf den Straßen unterwegs. Nach dem Test von „Curved Graphen“-Ultrakondensatoren bin ich fest davon überzeugt, dass es ein starkes Marktwachstumspotenzial gibt und der kurzfristige Fokus auf 12V- und 48V-Hybridfahrzeuge liegt.“

Skeleton Technologies