ESPOO (DJ/gk). Das Board of Directors des finnischen Handyhersteller Nokia hat Stephen Elop zum neuen President und CEO des Unternehmens ernannt.  Olli-Pekka Kallasvuo werde bis zum 21. September zurücktreten und auch seine Aufgaben als Board-Mitglied abgeben. Dem Board des gemeinsam mit Siemens geführten Netzausrüsters Nokia Siemens Networks bleibe er dagegen als nicht-geschäftsführendes Mitglied erhalten.

“Die Zeit ist reif, um die Erneuerung voranzutreiben und mit einer neuen Führung mit verschiedenen Fähigkeiten und Stärken den Erfolg des Unternehmens zu fördern”, erklärte Chairman Jorma Ollila laut Mitteilung. Aufgrund seines Vertrags habe Kallasvuo Anspruch auf eine Abfindungszahlung von insgesamt rund 4,6 Mio Euro. Zudem erhalte er eine Entschädigung im Gegenwert der ihm 2007 gewährten 100 000 limitierten Nokia-Aktien.

Das “Wall Street Journal” (WSJ) hatte bereits Ende Juli aus Kreisen davon berichtet, dass Nokia nach einem neuen CEO suche. Marktbeobachter hatte damals zudem vermutet, Olli-Pekka Kallasvuo stehe unter Druck, weil Nokia bei der Konkurrenz von Apple und auch Google nicht mithalten könne.