Stratasys holt Kochan als DACH-Chef 1

Wolfgang Kochan wurde von 3D-Druck-Spezialisten Stratasys EMEA in die neu geschaffene Position des Geschäftsführers der DACH-Region (Deutschland, Österreich und die Schweiz) berufen. Das gab das Unternehmen jetzt bekannt.

Kochan untersteht in seiner neuen Position dem Präsident von Stratasys EMEA, Andy Middleton. Seine Aufgabe soll es laut Unternehmen sein, das Wachstum von Stratasys in den deutschsprachigen Ländern weiter voranzutreiben. Wolfang Kochen ist seit 15 Jahren im Bereich Digitaldruck aktiv und bringt laut Mitteilung umfangreiche Erfahrung in der Führung großer und vielfältiger Teams zur professionellen Umsetzung neuer Technologien bei Kunden mit.

"Mit der kürzlich neu eröffneten EMEA-Zentrale und der Fortführung unseres neuen Produktentwicklungsprogramms möchten wir unsere Tätigkeitsfelder noch stärker ausweiten", so Middleton. "Wolfgang Kochan ist eine hervorragende Ergänzung unseres EMEA-Teams. Sein Team und er werden uns bei der Realisierung unserer wirtschaftlichen Ziele unterstützen. Wir wollen in wichtigen Bereichen wie der Luftfahrt- und der Automobilbranche wachsen und mit Stratasys-Lösungen für den 3D-Druck und die Additive Fertigung die Kosten unserer Kunden senken und ihre Produktivität steigern."

Kochan ergänzt: "Ich bin überzeugt, dass meine langjährige Erfahrung mich in meiner neuen Rolle in die Lage versetzt, unsere Zielsetzungen zu realisieren. Ich denke, dass wir mit dem 3D-Druck heute vor einer grundlegenden Umgestaltung der Fertigungsbranche stehen. Ich freue mich darauf, an dieser sowohl für Stratasys als auch für die gesamte Branche spannenden Umgestaltung mitzuwirken."