ThyssenKrupp-Chef Schulz wechselt in den Aufsichtsrat 1

DÜSSELDORF (Dow Jones/rm). Auf Vorschlag der Krupp-Stiftung soll Ekkehard Schulz von der Hauptversammlung am 21. Januar in das Kontrollgremium gewählt werden, wie aus der am Freitag veröffentlichten Tagesordnung des Aktionärstreffens hervorgeht. Für Schulz wird Henning Schulte-Noelle sein Mandat niederlegen.

Seit Ende November war nach Informationen aus Unternehmenskreisen klar, dass Schulz mit Unterstützung der Krupp-Stiftung zukünftig Aufsichtsrat sein wird. Dank des Stimmrechtsanteils von über 25% der Stiftung kann eine Ausnahmeregel im Deutschen Corporate Governance Kodex für den direkten Wechsel in das Gremium genutzt werden. Anfang Dezember hatte die Tageszeitung “Die Welt” zudem berichtet, dass Schulte-Noelle für Schulz Platz machen wird.