Der neue Vorstand des VDMA Elektrische Automation: Dr. Guido Beckmann (Beckhoff Automation), Jörg Freitag (Siemens), Dr. Lars Friedrich (Sick), Hans-Jürgen Koch (Phoenix Contact), Martin Kram (Eaton Industries), Dr. Heiner Lang (Bosch Rexroth), Michael Matthesius (Weidmüller Interface), Markus Sandhöfner (B&R Industrie-Elektronik) und Jürgen Siefert (Schneider Electric).

Der neue Vorstand des VDMA Elektrische Automation: Dr. Guido Beckmann (Beckhoff Automation), Jörg Freitag (Siemens), Dr. Lars Friedrich (Sick), Hans-Jürgen Koch (Phoenix Contact), Martin Kram (Eaton Industries), Dr. Heiner Lang (Bosch Rexroth), Michael Matthesius (Weidmüller Interface), Markus Sandhöfner (B&R Industrie-Elektronik) und Jürgen Siefert (Schneider Electric).

Der Vorstand wählte Jörg Freitag zum Vorsitzenden für die kommenden vier Jahre und Jürgen Siefert zu seinem Stellvertreter. „Automatisierungsanbieter sind wichtige Lösungspartner für den Maschinenbau, deshalb möchten wir Kooperationen schaffen und uns innerhalb des VDMA vernetzen“, sagt Vorstandsvorsitzender Jörg Freitag über seine Wünsche für die Vorstandsarbeit in den kommenden Jahren im VDMA.

Der neu gewählte Vorstand nimmt ab sofort seine Tätigkeiten bis zum Ende der Amtszeit, im Jahre 2022, auf.

Der Fachverband Elektrische Automation bietet die Plattform, mit Kunden und Lieferanten, Wettbewerbern und Technologiepartnern zusammen zu arbeiten. Er schafft den direkten Zugriff auf die Branchen im Maschinen- und Anlagenbau. Unsere Mitglieder erhalten umfangreiche Informationen aus dem Maschinen- und Anlagenbau und Zahlen über die Elektrische Automation. Ihnen steht das komplette Dienstleistungsangebot des VDMA zur Verfügung, unter anderem aus den Bereichen Technik und Umwelt, Recht und Wettbewerbsordnung sowie Außenwirtschaft.

VDMA Fachverband Elektrische Automation