Martin Winterkorn

Martin Winterkorn soll bis Ende 2018 Chef des Autobauers Volkswagen bleiben. - Bild: VW

Volkswagen werde mit Winterkorn die Ziele der Strategie 2018 konsequent umsetzen, sagte Aufsichtsratsvorsitzender Berthold Huber.

Winterkorn hatte sich im Frühjahr im Machtkampf mit dem ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piech durchgesetzt. Schon damals hatte das Präsidium Winterkorn als "bestmöglichen Vorsitzenden des Vorstands" bezeichnet. Piech hatte zuvor den VW-Chef kritisiert und so Spekulationen über den Verbleib des Spitzenmanagers beim Autobauer ausgelöst. Letztlich musste Piech dann aber selbst zurücktreten, was den Weg für die Vertragsverlängerung von Winterkorn ebnete.