Marissa Mayer,Yahoo,CEO,Abfindung

Marissa Mayer erhält von Yahoo eine Abfindung von 23 Millionen Dollar.

Dabei hatte Mayer erst kürzlich angekündigt, wegen der Hackerangriffe auf mehr als 1,5 Milliarden Yahoo-Nutzerkonten auf ihren Bonus zu verzichten.

Mayers Bezahlung schließt knapp 3,02 Millionen Dollar Bargeld ein und rund 20 Millionen Dollar an Aktien, die ihr zuvor zuerkannt wurden.

Die Summe von 23 Millionen Dollar umfasst nicht die knapp 2,9 Millionen an Aktienoptionen, die mit 56,8 Millionen Dollar bewertet wurden und die Mayer seit dem 8. März hält. Eine Sprecherin sagte, dass diese Optionen bereits alle ausgeübt wurden.

Nach dem Verkauf der Geschäfte an Verizon bleibt nur eine Holding-Gesellschaft für Yahoos bedeutende Anteilen an der Alibaba Group und von Yahoo Japan. Mayer wird Vorstandsvorsitzende von Yahoo bleiben, bis die Transaktion abgeschlossen ist. Mayers Zukunft liegt dann im Kerngeschäft, das Teil von Verizon werden wird. Sie hatte erklärt, dass sie "plant zu bleiben".