ZÜRICH (Dow Jones/gk). Gemessen in lokalen Währungen rechnet ABB für das dritte Quartal mit einem Anstieg des Umsatzes im Vergleich zum Vorjahr. Die unter anderem um Restrukturierungskosten bereinigte EBIT-Marge sieht der Konzern ebenfalls höher, wie CFO Michel Demare sagte.

Im zweiten Quartal hatte ABB einen Umsatzrückgang um 4% auf 7,57 Mrd Dollar gemeldet. Gemessen in lokalen Währungen setzte das Unternehmen sogar 5% weniger um. Die Bestellungen hatten jedoch um 5% auf 7,67 Mrd Dollar zugenommen.