ABB

ABB ist nun Mitglied des Lenkungsauschusses des Industrial Internet Consortiums (IIC). - Bild: ABB

Das teilte das Unternehmen via Pressemitteilung mit. ABB trat dem IIC bereits im Dezember 2014 bei. Das IIC verfolgt als globales nicht-gewinnorientiertes Konsortium von Unternehmen das Ziel, durch die Bestimmung und Förderung von bewährten Verfahren und weltweiten Standards das Wachstum des Industrial Internet zu beschleunigen. "Wir betrachten es als große Ehre und als Privileg, dass Eric von seinen Fachkollegen im IIC als Industrievertreter in den Lenkungsausschuss gewählt wurde", sagte Bazmi Husain, Technologiechef von ABB.

Dem IIC-Lenkungsausschuss obliegt es, die allgemeinen Prioritäten des Konsortiums festzulegen, seine Ausrichtung vorzugeben, die Finanzen zu überwachen, Testfelder zu genehmigen, Leitlinien und Verfahrensweisen zu definieren und zu verwalten und bei Bedarf weitere Aufgaben zu erfüllen. Der Lenkungsausschuss umfasst vier permanente Sitze für Gründungsmitglieder und den Executive Director Dr. Richard Soley, fünf beitragende Mitglieder (Contributing Members) sowie vier weitere Vertreter, die jedes Jahr aus den Reihen von grossen Branchenmitgliedern, kleineren Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen/Nonprofit-Organisationen gewählt werden.

"Wir freuen uns sehr auf die besondere Sichtweise und das Know-how, das Eric Harper und ABB als global führendes Technologieunternehmen in den Lenkungsausschuss des ICC einbringen werden", erklärte Dr. Richard Soley, Executive Director des IIC. ABB unterstützt den Aufbau des Internets der Dinge, Dienstleistungen und Menschen, indem das Unternehmen seinen Kunden hilft, ihre vorhandenen Technologien weiterzuentwickeln und dabei die Arbeitssicherheit, Zuverlässigkeit, Cybersicherheit und den Datenschutz nicht aus dem Blick zu verlieren.