ABB,NKT Cables,Kabel,Kabelgeschäft,Verkauf

ABB verkauft das geschäft mit Hochspannungskabeln an NKT Cables. - Bild: ABB

Das Kabel-Systemgeschäft bietet Komplettlösungen und erwirtschaftete 2015 einen bereinigten Umsatz von 524 Millionen US-Dollar und beschäftigt rund 900 Mitarbeiter.

"Die Kombination unseres Nischen-Systemgeschäfts mit der Stärke von NKT Cables ist ein klares Signal für unser aktives Portfoliomanagement, das ein wichtiger Bestandteil unserer Next-Level-Strategie ist", erklärte ABB-CEO Ulrich Spiesshofer.

ABB überprüft derzeit die strategische Ausrichtung seiner Stromnetzsparte. Einige ABB-Investoren forderten zuletzt die Ausgliederung des Geschäfts. Die Stromnetzsparte erzielte in den ersten sechs Monaten ein operatives Ergebnis von 452 Millionen Schweizer Franken bei Erlösen von 5,3 Milliarden Franken. Das sind knapp ein Drittel der Gesamterlöse von ABB.

NKT Cables verfügt über Produktionsstätten in Europa und China und beschäftigt etwa 3.200 Mitarbeiter. 2015 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro. Eigentümer von NKT Cables ist die dänische NKT Holding.