ROI Advantech

Der Industrie-4.0-Situation Raum ist das Nervenzentrum der Fabrik, dort werden die Daten gesammelt, analysiert und zum Echtzeit-Management und die datenbasierte Entscheidungsfindung visuell aufbereitet. - Bild: ROI

Timo Schneemann, stellvertretender Geschäftsführer von ROI Management Consulting, sagte: “Die Erfolge von Advantech sind ein außergewöhnliches Beispiel dafür, was sich durch den konsequenten Einsatz der Echtzeitkontrolle in der Produktion in Sachen Qualität und Auslastung erreichen lässt.

Während heute viele Firmen nur ihre Schlüsselmaschinen an ein zentrales System anbinden, sticht Advantech laut ROI dadurch heraus, dass das Unternehmen sowohl Hightech-Maschinen wie SMT-Linien vernetzt als auch konventionelle Maschinen aufgerüstet und ins Netz eingebunden hat, wie beispielsweise Stanzmaschinen. Dadurch gewinne Advantech einen kompletten Überblick über die Vorgänge in der Produktion – von Anfang bis Ende.

Das Vernetzen von Maschinen ist die eine Sache. Der entscheidende Schritt, den viele andere Unternehmen bisher versäumt haben ist, die erfassten Daten dort zugänglich zu machen, wo sie benötigt werden. Und genau hier punkte Advantech mit seiner Datenkonsolidierung und seinem Visualisierungs-Framework.

Industrie-4.0 Situation Room ermöglicht Echtzeit-Management

Über viele Jahre hinweg habe Advantech beständig seine Produktionslinien optimiert und damit ständig die Effizienz gesteigert. Allan Tsay, Vice President der Advantech Industrial IoT Group, sagt: „Der Industrie-4.0 Situation Room ist der wichtigste Schritt von Advantech hin zur Industrie 4.0. Er ist das Gehirn der Fabrik; dort werden die Daten gesammelt, analysiert und zum Echtzeit-Management und die datenbasierte Entscheidungsfindung visuell aufbereitet. Dieser Award zeigt, dass wir mit unseren Industrie-4.0-Plänen auf dem richtigen Weg sind. Die Reise von Advantech hin zur Industrie 4.0 beginnt mit der Vernetzung der Maschinen und der Visualisierung ablaufender Prozesse und setzt sich mit Optimierungsprozessen fort. Die erhobenen Daten sind der Schlüssel zur Steigerung der Effizienz in unserer Smart Factory.“

“Advantech ist einerseits Endnutzer, gleichzeitig aber auch Anbieter von Industrie-4.0-Lösungen. Bei der Planung und Umsetzung der Smart Factory verwenden wir in erster Linie unsere eigenen Produkte und Lösungen. Die Advantech Smart Factory zeigt eindrucksvoll, wie einsatzfertige iFactory-Plattformen (SRPs) und Produkte sich verwenden lassen, um Industrie 4.0 in die Praxis umzusetzen. Die iFactory SRPs sind sofort einsetzbar und ermöglichen den schrittweisen Ausbau der Industrie 4.0.“, sagt Jonney Chang, Associate Vice President der Advantech Industrial IoT Group.

Advantech auf der Überholspur

Auf dem Weg zum Ausbau der Industrie 4.0 war 2017 ein entscheidendes Jahr für Advantech. Die Fertigungszentren wurden zu echten Industrie-4.0-Demonstrations-Standorten ausgebaut und für Besucher zugänglich gemacht, um die digitale Transformation zu beschleunigen und die Entwicklung anderer Smart Factories anzuregen. Zudem hat Advantech diverse Industrie-4.0-Foren in China, Taiwan, Malaysia, Singapore, Korea, Thailand, Japan, Vietnam, Brasilien, der Türkei und Dubai abgehalten, um Vertretern aus Industrie, Regierungen und Partnern aus der akademischen Welt, die eng beim Aufbau lokaler Industrie-4.0-Systeme zusammen arbeiten, die neusten iFactory-Anwendungen zu demonstrieren.

Im Juli erhielt Chaney Ho, Mitbegründer, Executive Director und General Manager von Advantech Europe eine besondere Auszeichnung als “Industry Leader of the Year” der Asian Manufacturing Awards 2017 für seinen großen Einsatz, um Industrie 4.0 in Asien voran zu bringen. Advantech hat nicht nur die intelligente Fertigung in die Praxis umgesetzt, das Unternehmen spornt auch Kunden an, sich dem Thema zu öffnen.

“Industrie 4.0 ist ein dynamischer Prozess ohne Stillstand, der sich ständig verändert und voran schreitet“, sagt Chang. Während die Industrie 4.0 sich immer weiter entwickelt, wird Advantech seine Smart-Factory- und Industrie-4.0-Lösungen ebenfalls weiter entwickeln mit dem Ziel, dem Endverbraucher auch 2018 neue und tiefgehende Erfahrungen zu bieten.

ROI