Airbus,A320,A321neo,China

Maschinen der A320-Reihe - im Bild der A321neo - sollen künftig vermehrt in China gefertigt werden. - Bild: Airbus

Die A320-Reihe und die modernisierte Version A320neo sind die absatzstärkste Modellfamilie von Airbus. Weltweit will der Hersteller die Produktion der Jets wegen der starken Nachfrage bis Mitte 2019 auf 60 Maschinen pro Monat hochfahren.

Der Flugzeugbauer stellt die A320-Flieger in seinen Werken in Toulouse, Hamburg, Tianjin und in Mobile in den USA her. Zuvor hatten Bloomberg und die "Financial Times" berichtet, dass Airbus China auch an der Produktion des weltgrößten Passagierjets A380 beteiligen wolle. Im Gegenzug solle China eine größere Zahl A380 ordern. Der Flieger verkaufte sich in den vergangenen Jahren kaum noch. Bloomberg zitierte am Dienstag einen französischen Politiker aus dem Umfeld des Präsidenten mit der Aussage, der A380-Deal mit China sei noch nicht unterschriftsreif.

  • Airbus, Paris Air Show 2017,Aufträge

    326 Bestellungen im Wert von rund 40 Milliarden US-Dollar - Airbus' Teilnahme an der diesjährigen Paris Air Show hat sich gelohnt. - Bild: Airbus

  • Airbus, Paris Air Show 2017,Delta,A321

    Die US-Fluggesellschaft Delta hat auf der Paris Air Show 2017 zehn Mittelstreckenmaschinen des Typs A321 bestellt. - Bild: Airbus

  • Airbus, Paris Air Show 2017,Wizz Air

    Wizz Air orderte in Paris 10 A321eco-Flugzeuge bei Airbus. - Bild: Airbus

  • Airspace by Airbus, Innenraum

    Airspace by Airbus - das Innenraumkonzept, das Airbus bereits 2016 für den A330neo und A350 vorgestellt hat, soll nun auch im A320 Platz finden. Breitere Sitze, mehr Stauraum in den Gepäckfächern, LED-Beleuchtung gegen Jetlag verspricht Airbus. - Bild: Airbus

  • Airbus, Paris Air Show 2017,Viva Air

    Die lateinamerikanische Billigfluggesellschaft Viva Air bestellte 50 Maschinen der Mittelstreckenflugzeuge aus der A320neo-Familie. - Bild: Airbus

  • Airbus, Paris Air Show 2017,Zagros

    Die iranische Fluggesellschaft Zagros Airlines will bei Airbus 28 Flugzeuge kaufen. Dazu sei auf der Pariser Luftfahrtschau eine entsprechende Absichtserklärung über 20 A320neo und acht A330neo unterzeichnet worden, heißt es. - Bild: Airbus

  • Airspace by Airbus, Innenraum

    Airspace by Airbus - das Innenraumkonzept, das nun auch im A320 Anwendung finden soll, bietet den Reisenden auch am Fenster mehr Bewegungsfreiheit. - Bild: Airbus

  • Airbus, A350-1000,Tiger,Paris Air Show

    Auf der Paris Air Show 2017 gab es spektakuläre Flugdarbietungen des A350-1000 und des Helikopters Tiger.

  • Airbus, WOW Air, A321neo

    Die isländische Billigfluggesellschaft WOW Air hat ihren ersten A321neo im Rahmen der 52. Paris Air Show in Empfang genommen. - Bild: Airbus

  • Airbus, Paris Air Show,Marktführer

    Airbus zeigt auf der Paris Air Show 2017 seine Marktführerproduktlinien, darunter der A380, A321neo und A400M. - Bild: Airbus