Airbus: ungebrochenes Interesse am A400M in Nahost. - Bild: Airbus

Airbus: ungebrochenes Interesse am A400M in Nahost. - Bild: Airbus

Aus dem Nahen Osten und Asien gibt es laut Airbus Group SE ein ungebrochenes Interesse a dem Militärtransporter A400M.

Konzernchef Tom Enders sagte in einem Radiointerview, Airbus habe potenzielle Kunden bezüglich der Sicherheit der Maschine beruhigt und ihnen versichert, dass alle Maßnahmen getroffen würden, um künftige Probleme zu vermeiden.

Ein A400M war am 9. Mai in der Nähe des südspanischen Sevilla bei einem Testflug abgestürzt. Vier Menschen kamen dabei ums Leben, zwei wurden schwer verletzt. Ursache war laut der Airbus-Rüstungssparte Defence and Space ein Ausfall von drei der vier Triebwerke beim Start.

Airbus gab sich generell optimistisch bezüglich der Auftragseingänge bei der laufenden Pariser Luftfahrtschau.

“Wir haben bemerkt, dass wir bei jedem dieser Ereignisse neue Rekorde gebrochen haben”, sagte Enders. “Wir rechnen gewiss nicht mit einem Ende dieses Trends.”

Dow Jones Newswires/Andrea Hecht