Airbus

Airbus (im Bild ein A350-900) wollen weiter zusammenarbeiten. - Bild: Airbus

Auch im Bereich der Wartung von A320 und A330 Modellen in China beabsichtigt man, weiter miteinander zu kooperieren. Zusätzlich beabsichtigt man bei der Fertigung und Wartung von Helikoptern für den chinesischen Markt zusammenzuarbeiten, sowie im Bereich der zivilen Luftfahrt Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zu untersuchen.

Bereits Anfang 2017 vereinbarten Airbus und NDRC, ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Zivilluftfahrt weiter auszubauen. Ziel ist es, den chinesischen Markt für die A380 zu erschließen und damit neue Aufträge zu erwerben.

"Der Erfolg der industriellen Zusammenarbeit zwischen Airbus und China wird zu einem Modell der Hightech- und Win-Win-Partnerschaft zwischen China und Europa", sagte Fabrice Brégier, Airbus COO und Präsident von Commercial Aircraft. "Gemeinsam mit unseren chinesischen Partnern sind wir zuversichtlich, die neuen Herausforderungen und Chancen zu meistern und freuen uns auf eine noch tiefere und breitere Partnerschaft."

Die Zusammenarbeit zwischen Airbus und China ist bereits umfangreich. Das Tianjin A330 Family Aircraft Completion und Delivery Center wird sein erstes Flugzeug im September 2017 ausliefern und die A320 Family Aircraft Final Assembly Line Asien wird die Montagearbeiten von A320neo bis Ende 2017 starten.

Beide Seiten werden die Entwicklung von Luftverkehrsaktivitäten laut Airbus fortsetzen und die Partnerschaft um Branchen wie Hubschrauber erweitern.

Airbus

Top 10 Arbeitgeber mit der besten Work-Life-Balance

  • Platz 10: Continental mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 3,9.* - Bild: Continental

    Platz 10: Continental mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 3,9.* - Bild: Continental

  • Platz 7: Daimler mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,0.* - Bild: Daimler

    Platz 7: Daimler mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,0.* - Bild: Daimler

  •  Platz 7: BMW mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,0.* - Bild: BMW

    Platz 7: BMW mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,0.* - Bild: BMW

  • Platz 7: Volkswagen mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,0.* - Bild: Volkswagen

    Platz 7: Volkswagen mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,0.* - Bild: Volkswagen

  • Platz 5: ZF Friedrichshafen mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,1.* - Bild: ZF

    Platz 5: ZF Friedrichshafen mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,1.* - Bild: ZF

  • Platz 5: SAP mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,1.* - Bild: go SAP

    Platz 5: SAP mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,1.* - Bild: go SAP

  •  Platz 4: Robert Bosch mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,1.* - Bild: Robert Bosch GmbH

    Platz 4: Robert Bosch mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,1.* - Bild: Robert Bosch GmbH

  • Platz 3: Fraunhofer Gesellschaft mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,3.* - Bild: Fraunhofer

    Platz 3: Fraunhofer Gesellschaft mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,3.* - Bild: Fraunhofer

  • Platz 2: Airbus mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,4.* - Bild: Airbus P. PIGEYRE

    Platz 2: Airbus mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,4.* - Bild: Airbus P. PIGEYRE

  • Platz 1: Adidas mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,7.* -Bild: Adidas Group

    Platz 1: Adidas mit einer Work-Life-Balance-Bewertung von 4,7.* -Bild: Adidas Group