Auf der Luftfahrt-Show habe Airbus Zusagen für den Kauf von 255 Flugzeuge im Wert von insgesamt rund 28 Mrd Dollar erhalten, sagte COO John Leahy.

FARNBOROUGH (DJ/gk). Der Flugzeughersteller Airbus hat seine Auftragsprognose für das laufende Jahr erhöht. Das Unternehmen erwartet für das laufende Jahr nun Bestellungen über mehr als 400 Maschinen, nach zuvor 250 bis 300. Das Ziel sei erreichbar, sagte COO John Leahy am Donnerstag auf der Farnborough Air Show.

Auf der Luftfahrt-Show habe Airbus Zusagen für den Kauf von 255 Flugzeuge im Wert von insgesamt rund 28 Mrd Dollar erhalten. Die Zahl der festen Bestellungen liege dabei bei 133 Maschinen mit einem Volumen von über 13 Mrd Dollar. Hinzu kommen noch Absichtserklärungen über weitere 122 Flugzeuge (rund 15 Mrd Dollar). Dies signalisiere einen klaren Aufwärtstrend in der Luftfahrtindustrie und beweise, dass der Markt zurückgekommen sei, so Leahy.

Der CEO Tom Enders zeigte sich “vorsichtig optimistisch” über die weitere Entwicklung im zivilen Luftfahrtmarkt. Das Unternehmen erwägt nun, die Produktionsraten zu erhöhen, um der steigenden Nachfrage zu begegnen.

2010 will Airbus dem CEO zufolge mindestens 20 A380 bauen.