wohlhaupter allied machine einstieg übernahme

Bei Wohlhaupter steigt jun das US-Unternehmen Allied Machine & Engineering ein. - Bild: Wohlhaupter

Durch die Übernahme entsteht laut Mitteilung ein weltweit gefragter Spezialist entlang der gesamten Prozesskette im Bereich der Bohrungsbearbeitung.

Im Rahmen der Nachfolgeregelung und zur Sicherung der Vorwärtsentwicklung und Internationalisierung der Wohlhaupter GmbH haben sich die Gesellschafter laut Unternehmen dazu entschlossen, die Mehrheit ihrer Anteile an einen strategischen Partner abzugeben. Damit sei eine wesentliche Voraussetzung gegeben, die Wachstums- und Investitionspläne des Werkzeugspezialisten umzusetzen und die Beschäftigung am Standort in Frickenhausen zu sichern oder auszubauen.

Ziel der strategischen Partnerschaft beider Technologieführer – Allied im Bereich Bohren und Wohlhaupter im Bereich Vor- und Fertigbearbeitung von Bohrungen – sei es, die gegenseitigen Ergänzungen beim Produktsortiment und in Bezug auf geografische Abdeckung für verstärktes Unternehmenswachstum zu nutzen. Der sogenannte strategische Fit der beiden Unternehmen sei außerordentlich gut und ließe deutliche Wachstumsimpulse erwarten.

Das Familienunternehmen Allied sei weltweit als Anbieter von hochwertigen „Holemaking Solutions“ bekannt. Schwerpunkt der Aktivitäten sei dabei der US-amerikanische Markt. Wohlhaupter, Hersteller von modularen Werkzeugsystemen zur Bohrungsbearbeitung, habe dagegen den Schwerpunkt in Deutschland beziehungsweise Europa.

Die Philosophie beider Unternehmen basiere auf ähnlichen Werten mit sehr vielen Gemeinsamkeiten, die zukünftig durch die Eigentümer Mike und Steve Stokey sowie deren Vater Bill Stokey und auf Seiten Wohlhaupter durch Frank-M. Wohlhaupter vorangetrieben werden sollen.

Wohlhaupter