Blue Origin

Das Raumfahrtunternehmen Blue Origin hat erstmals eine Rakete des Typs New Shepard nach einem Flug wieder sicher gelandet. - Bild: Blue Origin

Amazon-Gründer Jeff Bezos ist ein Test mit einer wiederverwendbaren Rakete gelungen. Sein Raumfahrtunternehmen Blue Origin habe am Dienstag in der Wüste des US-Bundesstaates Texas eine unbemannte Rakete gezündet, die nach ihrem Flug in 101 Kilometer Höhe wohlbehalten wieder gelandet sei, teilte Bezos über den Internetkurznachrichtendienst Twitter mit und verbreitete zugleich den Link zu einem entsprechenden Video. Die "New Shepard"-Rakete ist mit einer Raumkapsel ausgestattet, die sechs Personen transportieren kann.

Der Erfolg sei ein entscheidender Schritt auf dem Weg zum Weltraumtourismus, sagte Bezos dem Fernsehsender CBS, da es "die Kostenstruktur völlig verändert". Blue Origin will künftig Flüge für Weltraumtouristen anbieten. Bezos war mit dem 1994 von ihm gegründeten Internetkaufhaus Amazon zum Milliardär geworden.

Elon Musk gratuliert Jeff Bezos via Twitter.

Elon Musk gratuliert

Der Chef des Elektro-Autobauers Tesla, Elon Musk, versucht mit seiner Raumfahrtfirma SpaceX auch schon seit geraumer Zeit wiederverwendbare Raketen zu entwickeln. Zwar setzt die Firma bereits erfolgreich Satelliten aus, bisher hat aber noch keine Landung einer Trägerrakete vom Typ "Falcon 9" geklappt. Über den Kurznachrichtendienst Twitter gratulierte Musk Jeff Bezoz zu seinem Erfolg.

Hintergrund für die Entwicklung wiederverwendbarer Raketen sind die hohen Kosten von Raumfahrtprojekten. Durch die Mehrfachnutzung von Raketen sollen Starts nach den Plänen von Musk und Bezos in Zukunft deutlich billiger werden.