Der Erfolg des iPhone 6 beschert Rekordzahlen: Mit 18 Milliarden Dollar Gewinn erzielte der

Der Erfolg des iPhone 6 beschert Rekordzahlen: Mit 18 Milliarden Dollar Gewinn erzielte der IT-Konzern einen neuen Rekord - So viel hat noch nie ein Unternehmen in einem Vierteljahr verdient. - Bild: Apple

Der Gewinn in dem am 27. Dezember beendeten Quartal kletterte um 38 Prozent auf 18 Milliarden US-Dollar. Je Aktie verdiente das Unternehmen 3,06 Dollar. Analysten hatten mit 2,60 Dollar gerechnet.

Der Umsatz zog um 30 Prozent auf 74,6 Milliarden Dollar an. Analysten hatten auf 67,7 Milliarden Dollar gehofft, Apple selbst hatte 63,5 bis 66,5 Milliarden Dollar als Zielkorridor angegeben. Die Bruttomarge stieg von 37,9 auf 39,9 Prozent.

Ein zentraler Baustein für das Rekordquartal dürfte der Erfolg in China gewesen sein. Nach Berechnungen der Marktforschungsfirma Canalys war das iPhone dort im vergangenen Quartal das bestverkaufte Smartphone.

Erfolg des iPhone 6 beschert Rekordzahlen

Hauptgrund für das immense Umsatz- und Gewinnwachstum waren die glänzenden Verkaufszahlen der im September eingeführten großformatigen Smartphones iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Auch dank eines erfolgreichen Weihnachtsgeschäfts stiegen die Smartphone-Verkäufe um fast 50 Prozent auf 74,5 Millionen Stück. Vom Magazin Fortune befragte Analysten hatten mit 66,5 Millionen Exemplaren gerechnet.

Apple rückt damit näher an seinen Erzrivalen Samsung heran, der die Kalifornier 2011 als größten Smartphone-Hersteller der Welt abgelöst hatte. Samsung wird seine Ergebnisse für das zurückliegende Quartal am Donnerstag vorlegen.

Für das laufende Quartal geht Apple von einem Umsatz zwischen 53 und 55 Milliarden Dollar und einer Bruttomarge von 38,5 Prozent aus.

Soviel Gewinn in einem Quartal hat noch kein Unternehmen in einem Quartal verdient. Zuletzt hatte der russische Gaskonzern Gazprom den Rekord mit 16,4 Milliarden Dollar in einem Quartal des Jahres 2011 gehalten.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke