Dividende,ASML,Chipausrüster,Gewinnsteigerung,

Für das erste Quartal rechnet ASML mit einem Umsatz von 1,8 Milliarden Euro. - Bild: ASML

Der Umsatz kletterte in den drei Monaten auf 1,91 Milliarden nach 1,82 Milliarden Euro im Vorquartal. Das Nettoergebnis stieg auf 524 (Vorquartal 396) Millionen Euro, wie die ASML Holding NV am Mittwoch mitteilte. Die Bruttomarge kletterte auf 47,2 Prozent von 46 Prozent. Wegen der hohen Schwankungsanfälligkeit der Chipbranche durch konjunkturelle Einflüsse ist der Vergleich mit Vorquartals- und nicht mit Vorjahreszahlen üblich.

Im Gesamtjahr ergab sich ein Umsatz von 6,80 (Vorjahr 6,29) Milliarden Euro und ein Gewinn von 1,47 (1,39) Milliarden Euro. Den Aktionären will das Unternehmen nun eine Dividende von 1,20 Euro je Aktie nach 1,05 Euro im Jahr davor zahlen.