Die niederländische ASML Holding NV hat im dritten Quartal 2010 ein besser als erwartetes Ergebnis erzielt und ihre Prognose für das Gesamtjahr bestätigt.

AMSTERDAM (Dow Jones/ks)–Wie der Ausrüster für die Halbleiterindustrie am Mittwoch mitteilte, kletterte das Nettoergebnis auf 268,5 Mio Euro, verglichen mit 20 Mio Euro im von einem Nachfrageeinbruch belasteten Vorjahr. Im zweiten Quartal hatte das Unternehmen 239 Mio Euro verdient.

Beim Umsatz hat ASML im Zeitraum bis Ende September sogar mehr als eine Verdopplung erreicht. Den umgesetzten 1,78 Mrd Euro steht ein Vorjahreswert von 555 Mio Euro gegenüber. Im zweiten Quartal wurden 1,07 Mrd Euro erlöst. Von FactSet befragte Marktbeobachter hatten lediglich mit einem Nettoergebnis von 245,8 Mio Euro und einem Umsatz von 1,2 Mrd Euro gerechnet.

Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen weiter eine Steigerung des Umsatzes zwischen 10% und 15% ausgehend vom bisherigen Umsatzrekord von 3,8 Mrd Euro im Jahr 2007. Im vierten Quartal will ASML rund 1,3 Mrd Euro umsetzen und rechnet mit einer Bruttomarge von 44%.

ASML ist der weltweit größte Anbieter von Lithographiesystemen für die Halbleiterindustrie. Zu den Kunden von ASML zählen Intel, Samsung Electronics und die Taiwan Semiconductor Manufacturing Co.