Audi e-tron

Audis erstes Elektroauto: Der e-tron. Der neue Technik-Chef muss vor allem auch das Thema Elektromobilität weiter vorantreiben. - Bild: Audi

Rothenpieler ist seit 1986 im Volkswagen-Konzern tätig. So war er unter anderem Leiter der Gesamtfahrzeugentwicklung von Skoda, Vorstandsmitglied Technische Entwicklung bei der Premium-Marke Bentley und Entwicklungsvorstand bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. Seit 2016 leitet Rothenpieler das Konzernqualitätsmanagement von Volkswagen.

Volkswagen-CEO und Audi-Aufsichtsratschef Herbert Diess kommentiert den Manager-Wechsel folgendermaßen: „Wir bedauern außerordentlich, dass Peter Mertens aus dem Vorstand ausscheidet. Wir respektieren die Gründe, die zu seiner Entscheidung führten, und wünschen ihm eine vollständige Genesung." Hans-Joachim Rothenpieler sei ein erfahrener Fachmann, der die Transformation der Technischen Entwicklung weiter vorantreiben werde.

Peter Mertens begründet seinen Wunsch so: „Wir haben in der Technischen Entwicklung in den vergangenen 16 Monaten eine umfassende Transformation angestoßen und die Zukunftsausrichtung des Bereiches auf den Weg gebracht. Dies erfordert eine hohe Konzentration, die ich in meiner Situation nicht uneingeschränkt aufbringen kann. Die Gesundheit und die Familie haben in dieser Zeit Vorrang. Ich danke allen Audianern für ihren Einsatz, ihre Unterstützung und die tolle Zusammenarbeit, die ich in dieser Zeit erlebt habe.“

Wissen, was die Industrie bewegt!

Alles zu Industrie 4.0, Smart Manufacturing und die ganze Welt der Technik.

Newsletter gratis bestellen!

Arbeitnehmerfreundliche Transformation

Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender und Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der Audi AG kommentiert: „Wir danken Peter Mertens für sein außerordentliches Engagement für unser Unternehmen. Wir bedauern es ausdrücklich, so eine innovative und inspirierende Führungskraft verabschieden zu müssen."

Sein Nachfolger Hans-Joachim Rothenpieler müsse nun als neuer Vorstand die Strukturen und Prozesse der Technischen Entwicklung weiter auf eine arbeitnehmerfreundliche Transformation ausrichten. Denn das Know-how der Mannschaft sei "unser Vorsprung durch Technik", so Mosch. So bleibe Audi weiter die technologische Speerspitze des Volkswagen-Konzerns und setze weiter Maßstäbe für automobile Spitzentechnologien.

Ranking: Die 10 wertvollsten Autobauer der Welt 2018

Ob Porsche, BMW und Mercedes oder Chevrolet, Toyota und Audi - diese Automarken kennt man auf der ganzen Welt. Doch welcher Automobilhersteller hat den höchsten Markenwert? Das verrät dieses Ranking!

Die Zukunft heißt Elektromobilität

Audi-Aufsichtsratschef Herbert Diess eränzt: „Hans-Joachim Rothenpieler hat in seinen zahlreichen verantwortungsvollen Positionen im Konzern sehr viel Erfahrungen gesammelt, die ihm helfen werden, bei Audi schnell durchzustarten."

Seine Aufgabe werde es sein, die begonnene Transformation der Technischen Entwicklung fortzusetzen und den Weg in die Elektromobilität weiter voranzutreiben. Bis Ende 2018 werden nach den Plänen des Unternehmens rund 2.500 Mitarbeiter der Technischen Entwicklung in Zukunftsfeldern wie Elektromobilität, pilotiertem Fahren, Connectivity und zukünftigen Fahrzeugkonzepten neu qualifiziert sein.

Das sind die 10 personalstärksten Unternehmen weltweit

Rund 2,3 Millionen Menschen arbeiten für das größte Unternehmen der Welt. Wer das ist und welche Firmen außerdem noch zu den personalstärksten der Welt zählen, haben wir für Sie aufgelistet. Lernen Sie die personalstärksten Unternehmen kennen!