INGOLSTADT (Dow Jones/Automobilwoche/rm). “Wir werden sie deutlich übertreffen”, sagte der Vorstandsvorsitzende Rupert Stadler der Branchenzeitung “Automobilwoche”. In der ersten Hälfte dieses Jahres hatte Audi 554.950 Fahrzeuge verkauft.

Auch auf ausländischen Märkten strebt Audi neue Absatzrekorde an: “Es gibt viel Potenzial für uns in den USA. Wir gehen davon aus, dass wir dort in diesem Jahr die Hunderttausend-Einheiten-Marke durchbrechen werden”, prognostizierte Stadler. Langfristig seien sogar 200.000 Einheiten machbar.

In China, wo Audi ohnehin stark sei, solle die Modellpalette weiter deutlich ausgeweitet werden. “Spätestens in drei bis fünf Jahren wollen wir die Grenze von 300.000 Einheiten knacken”, betonte Stadler. “Wir könnten in China derzeit sicher noch mehr Autos verkaufen, wenn wir die Kapazitäten aktuell hätten.” Daher werde intensiv am Ausbau der Produktionsmöglichkeiten in Asien gearbeitet, die entsprechenden Entscheidungen dazu sollten in Kürze fallen.