Audi hat im Juni rund 157.450 Neuwagen an Kunden ausgeliefert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren

Audi hat im Juni rund 157.450 Neuwagen an Kunden ausgeliefert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren das nur 1,3 Prozent mehr. - Bild: Audi

Seit Jahresbeginn stiegen die Auslieferungen mit 902.400 Autos um 3,8 Prozent. “2015 war für uns bisher ein Jahr der Herausforderungen. Wir stellen uns diesen erfolgreich und halten weiter Kurs”, zeigte sich Vertriebsvorstand Luca de Meo zuversichtlich. “Vor allem in Asien und Osteuropa sind viele Märkte deutlich schwieriger geworden”, sagte der Manager weiter.

So ging der Absatz in China im vergangenen Monat um 5,8 Prozent auf 47.831 Fahrzeuge zurück. In Russland sackten die Verkäufe gar um etwa ein Drittel auf rund 2.000 Neuwagen ab.

Generationenwechsel bei Audi

Zudem bereite Audi Generationswechsel bei wichtigen Volumenmodellen und Märkten vor, sagte de Meo. “Diese stehen für rund 40 Prozent unseres weltweiten Absatzes”. So werde beispielsweise der neue A4 im vierten Quartal zunächst in Europa starten. Es sei das meistverkaufte Modell.

In der Oberklasse sei der neue große SUV Q7 im Juni bei den ersten Händlern in Europa eingetroffen. Sukzessive folgten nun die Premieren in den anderen Weltmärkten. Auch bei der Modellpflege des A6 sei der Modellwechsel noch nicht vollständig abgeschlossen.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke