Audi,USA,China,Absatz

Weltweit setzten die Ingolstädter mit 178.350 Fahrzeugen 2,6 Prozent mehr ab als noch vor einem Jahr. - Bild: Audi

Weltweit setzte der Premiumhersteller mit 178.350 Fahrzeugen 2,6 Prozent mehr ab als vor einem Jahr. Von Januar bis September lag der Absatz mit 1,38 Millionen Autos jedoch noch um 2,0 Prozent unter dem Vorjahresniveau.

Von den großen europäischen Märkten meldeten für den vergangenen Monat Italien und Spanien deutlich steigende Verkaufszahlen. Auf dem Heimatmarkt sanken die Absätze dagegen leicht um 0,5 Prozent, in Großbritannien sogar um 4,6 Prozent. Insgesamt liegt der Verkaufsrückgang in Europa bei 1,1 Prozent.

Auf dem größten Einzelmarkt China ging es für die Volkswagen-Tochter wie schon im August deutlich aufwärts: Dort konnte Audi mit 58.445 Fahrzeugen gut 7 Prozent mehr Autos an die Kundschaft bringen als im Vorjahr. Angesichts der teils deutlichen Absatzrückgänge zum Jahresstart liegt der Absatz in China per September aber immer noch um 5 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum.