Hella

Zulieferer Hella rechnet mit einem Umsatzwachstum. - Bild: Hella

Auch das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern soll in dieser Größenordnung zulegen. Am Markt lagen die Erwartungen der Analysten eher am unteren Ende der neuen Prognose.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende Mai) kletterte der auf die Aktionäre entfallende Gewinn um 13,7 Prozent auf 388,7 Millionen Euro, die Dividende will Hella von 0,92 Euro auf 1,05 Euro je Aktie anheben.

Eckdaten hatte der Licht- und Elektronikspezialist bereits mitgeteilt, der Umsatz war zum Vorjahr um 7,2 Prozent auf 7,1 Milliarden Euro geklettert, das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern um 9 Prozent auf 581 Millionen Euro.