Leoni Bordnetz Asien

Der Bordnetzhersteller Leoni vergrößert sein Asienportfolio. - Bild: Leoni

An dem chinesischen Bordnetz-Hersteller erwirbt der MDAX-Konzern nach Angaben vom Montagvormittag 51 Prozent. Dadurch wird Leoni ein Lieferant des Dongfeng-Konzerns, Chinas zweitgrößtem Automobilhersteller.

Die Kaufverträge mit Wuhan Hengtong seien unlängst unterzeichnet worden, so Leoni weiter. Das Bordnetz-Werk von Wuhan Hengtong liegt 700 Kilometer westlich von Shanghai. Dort sollen derzeit 1.000 Mitarbeiter beschäftigt sein. Das Unternehmen soll Kabelsysteme für Autohersteller vor Ort, insbesondere für den Dongfeng-Konzern, produzieren und liefern. Zunächst werde es DPCA, das Joint Venture von Dongfeng und dem französischen Herstellers PSA, beliefern.

Wuhan Hengtong Automotive kommt auf einen Jahresumsatz von rund 35 Millionen Euro. Leoni rechnet damit, das Geschäftsvolumen mittelfristig auf einen dreistelligen Millionenbetrag zu steigern. Die Gesellschaft wird im Leoni-Konzernabschluss vollkonsolidiert. Die Transaktion soll innerhalb der nächsten drei Monate zum Abschluss gelangen.