VW Logo

Die Finanzaufsicht Bafin hat nach ihren Untersuchungen zum VW-Dieselskandal den gesamten Vorstand von Volkswagen bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. - Bild: kru

Laut Spiegel Online sind weit mehr Manager unter Verdacht als bisher bekannt. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Reuters über die Anzeige berichtet.

Nach Ansicht der Bafin ist der gesamte VW-Vorstand, der bis September im Amt war, insgesamt verantwortlich für mutmaßliche Marktmanipulationen.

Bereits am Montag hatte die Staatsanwaltschaft Braunschweig bekannt gegeben, gegen zwei ehemalige Vorstandsmitglieder zu ermitteln. Betroffen sind der frühere VW-Chef Martin Winterkorn und der derzeitige VW-Markenchef Herbert Diess.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft erklärte, es sei nicht auszuschließen, dass gegen weitere Personen ermittelt würde. "Das ist ein fließender Vorgang", sagte er. Die Zahl der Beschuldigten sei nicht in Stein gemeißelt. Sie könne sich erhöhen - oder verringern.