ABB integriert seine Marken in die Dachmarke: Baldor Electric heißt darum bald auch ABB

ABB integriert seine Marken in die Dachmarke: Baldor Electric heißt darum bald auch ABB. - Bild: ABB

„Die Migration ist ein weiterer wichtiger Schritt in unserer Entwicklung zu einem marktorientierten, schlanken Unternehmen und zur Vereinheitlichung der globalen ABB-Marke“, sagte Sami Atiya, Leiter der ABB-Division Robotik und Antriebe, zu der auch das bislang als Baldor bekannte Unternehmen gehört. „Mit der Harmonisierung aller unserer Aktivitäten unter der ABB-Dachmarke setzen wir die Next-Level-Strategie um, mit der wir durch ein fokussiertes und gestärktes Portfolio die Wertschöpfung steigern.“

Unter der Marke ABB wird das Unternehmen weiterhin an 15 US-Standorten Motoren der Marke Baldor-Reliance und Produkte für die mechanische Kraftübertragung der Marke Dodge® entwickeln, herstellen und vermarkten. Ausserdem wird auch in Zukunft die ABB US-Geschäftseinheit für Motoren und Generatoren mit Hauptsitz in Fort Smith, Arkansas, unterstützt. Dazu gehören IEC-Motoren, grosse Drehstrommotoren und Generatoren der Marke ABB sowie entsprechenden Serviceleistungen.

„ABB hat in den vergangenen zehn Jahren mehr als 13 Milliarden US-Dollar in den USA, unserem grössten Markt, investiert“, sagte Greg Scheu, Leiter der Americas Region von ABB. „Das Unternehmen wird auch in Zukunft sowohl in die hier hergestellten Produkte als auch in die Mitarbeiter die für die Produktion verantwortlich sind investieren. Unser USA-basiertes Portfolio von Motoren und mechanischen Produkten wird ins umfassende Portfolio der digitalen ABB Ability-Lösungen einbezogen.“

Ab dem 1. März 2018 wird die ABB-Marke auf alle Fertigungs-, Vertriebs- und Servicestätten sowie Verpackungsdesigns, Marketingmaterial, Rechnungen, Bestellformularen und Messeständen – etwa auf den Fachausstellungen GEAPS, AGG1, EASA und der Permian Basin Oil Show – der Baldor Electric Company angewandt.

Zusätzlich zum bestehenden Zugang zu lokaler Fertigung, lokalen Beständen und lokalem Kundenservice können Kunden nun auch auf den globalen Support, das Digitalangebot ABB Ability sowie über 130 Jahre ABB-Innovation vertrauen.
„Dank ABB’s starker Unterstützung ihrer Aktivitäten in den USA erhalten unsere Kunden das Beste aus beiden Welten“, so Scheu. „Sie können sich darauf verlassen, dass wir ihnen weiterhin lokalen Service bieten – gestützt auf wegweisende ABB-Technologien und eine weltweit vernetzte Präsenz. So gewährleisten wir gute Zusammenarbeit, wo auch immer unsere Kunden sind.“

ABB