Die Additive werden von BASF derzeit unter dem Markennamen ‘Irgasurf HL’ vertrieben. Bei der Integration der Kunststoffadditive des übernommenen Unternehmens Ciba habe die Analyse des kombiniertem Angebots ergeben, dass Irgasurf HL nicht in den strategischen Rahmen des BASF-Konzerns passt, teilte der Ludwigshafener Chemiekonzern mit.

Die Unternehmen vereinbarten, keine Informationen zur Finanzseite der Transaktion offenzulegen. Der Verkauf beinhaltet den Transfer von geistigem Eigentum und technischen Informationen, jedoch nicht die Marke Irgasurf, materielle Vermögenswerte oder Personal. Der Verkauf soll keinen Einfluss auf die organisatorischen Strukturen von BASF haben.