Basler AG,Basler,Kameras,Industriekameras,Prognose,Ausblick,Gewinn,Umsatz,EBIT,EBITDA

Bisher war Basler von 92 Millionen bis 94 Millionen Euro ausgegangen. Die Marge vor Steuern sieht das Unternehmen laut Mitteilung vom Donnerstag nun zwischen 11 und 12 (bisher 10 bis 11) Prozent.

Grund für den höheren Ausblick seien ein starker Auftragseingang und Umsatz in den ersten neun Monaten. Vor allem im asiatischen Markt sei der Geschäftsverlauf besser als erwartet gewesen.

Die Geschäftszahlen für den Zeitraum Januar bis September will die Basler AG am 2. November vorlegen.