Bayer Agrarchemie

Die Bayer AG hatte am Montagmorgen das Angebot von 122 US-Dollar je Aktie in bar für Monsanto vorgelegt. Damit wird das US-Unternehmen mit 62 Milliarden US-Dollar bewertet. Bayer plant zur Finanzierung auch eine Kapitalerhöhung. - Bild: Bayer

"Die Übernahme von Monsanto sichert nachhaltig die Zukunftsfähigkeit von Bayer", sagte Oliver Zühlke, Chef des Gesamtbetriebsrats, der Rheinischen Post. In einer Erklärung habe sich Bayer verpflichtet, am Kündigungsschutz bis 2020 festzuhalten und auch keine Geschäftsaktivitäten zur Finanzierung des Deals zu verkaufen. Auch soll es keinen Stellenabbau geben.

"Rationalisierungsmaßnahmen zur Finanzierung der Akquisition werden in Deutschland nicht stattfinden", heißt es in der dreiseitigen Erklärung, die unter anderem Zühlke und Bayer-Chef Werner Baumann unterzeichnet haben. Zudem werde Bayer weiter in deutsche Standorte investieren.

Die Bayer AG hatte am Montagmorgen das Angebot von 122 US-Dollar je Aktie in bar für Monsanto vorgelegt. Damit wird das US-Unternehmen mit 62 Milliarden US-Dollar bewertet. Bayer plant zur Finanzierung auch eine Kapitalerhöhung.