Bayer Agrarchemie Flagge

Der Leverkusener DAX-Konzern Bayer macht Nägel mit Köpfen und legt das Angebot für den Wettbewerber Monsanto auf den Tisch. - Bild: Bayer

Das Barangebot von 122 US-Dollar je Aktie bewertet Monsanto mit 62 Milliarden Dollar. Dies bedeutet eine 37 Prozent Prämie auf den Schlusskurs der Monsanto-Aktie von 89,03 USD am 9. Mai 2016 und 36 Prozent Prämie auf den gewichteten durchschnittlichen Aktienkurs der vergangenen drei Monate, teilte Bayer am Montagmorgen mit. Der Preis je Aktie entspricht dem 15,8-fachen EBITDA Monsantos, bezogen auf die letzten 12 Monate zum 29. Februar.

Bayer sieht durch die Übernahme von Monsanto ein Wertsteigerungspotenzial durch positiven Beitrag zum bereinigten Ergebnis je Aktie im mittleren einstelligen Prozentbereich im ersten vollen Jahr nach Abschluss der Transaktion und im zweistelligen Prozentbereich danach. Bei den Synergien rechnet der Konzern mit insgesamt rund 1,5 Milliarden Dollar nach drei Jahren erwartet.