Der Ingenieurdienstleister Bertrandt hat im zweiten Quartal an die positive Entwicklung von

Der Ingenieurdienstleister Bertrandt hat im zweiten Quartal an die positive Entwicklung von Jahresstart angeknüpft und die Markterwartungen erfüllt. - Bild: Bertrandt

Der Ingenieurdienstleister Bertrandt hat im zweiten Quartal an die positive Entwicklung von Jahresstart angeknüpft und die Markterwartungen erfüllt.

Im ersten Halbjahr steigerte das im MDAX notierte Unternehmen sowohl den Umsatz als auch das Ergebnis. Am Ausblick für das Geschäftsjahr 2014/15 hält der Ingenieurdienstleister fest.

In den sechs Monaten nahm der Umsatz um 9 Prozent auf 451 Millionen Euro zu. Das Betriebsergebnis wuchs um 6,7 Prozent auf 43,8 Millionen Euro. Nach Steuern verdiente der Technologiekonzern mit knapp 30 Millionen Euro knapp 4 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit traf Bertrandt quasi punktgenau die Erwartungen der Analysten sowohl beim Ergebnis als auch beim Umsatz.

Für das Geschäftsjahr erwartet Bertrandt einen positiven Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit, der analog zur Umsatz- und Ergebnisentwicklung steigen werde, hieß es weiter. 2014/15 will die Gesellschaft den Umsatz und das Ergebnis ähnlich steigern wie im abgelaufenen Geschäftsjahr.

2013/14 kletterten die Erlöse um 11,3 Prozent auf 870,6 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) blieben davon 89,1 Millionen nach 81,3 Millionen im Vorjahr übrig.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke