Big Kaiser, Logistik

Das Wachstum von über 20 Prozent liegt an verbesserter Logistik, wertschöpfenden Produkten und an einem wachsenden Verkaufsteam. - Bild: Big Kaiser

„Ich bin sehr erfreut über diese herausragenden Umsatzzahlen mit einem bemerkenswerten Anstieg in allen wichtigen Regionen und einer besonders starken Steigerung in Südeuropa,“ sagt Taku Ichii, CEO von Big Kaiser. „Entscheidend für diese Entwicklung war das Angebot von neuen, innovativen Produkten, effiziente Logistik und der Ausbau unseres gut ausgebildeten und hoch motivierten Vertriebsteams.“

Taku Ichii, der im März 2017 die Leitung von Big Kaiser übernommen hat, brachte langjährige internationale Managementerfahrung mit in das Unternehmen. Sein vorderstes Ziel war es, den Ruf und die Führungsposition des Unternehmens in der metallverarbeitenden Industrie weiter auszubauen.

Moderne Logistik

Big Daishowa Co. Ltd., das Mutternunternehmen von Big Kaiser, hat im Mai 2017 ein neues Logistik- und Vertriebszentrum fertiggestellt, um die wachsende Nachfrage der Kunden besser zu bedienen. Die Einrichtung mit 12.000 qm hat einen Bestand von rund 1.500.000 Produkten mit 15.000 Artikelnummern. Das neue Lager ist hochgradig automatisiert und nach den Prinzipien von Industrie 4.0 aufgebaut. Das versetzte Big Kaiser in die Lage, die Warenverfügbarkeit zu verbessern und die Lieferzeiten in Europa zu verkürzen.

Das Unternehmen hat stark in den Ausbau seines europäischen Vertriebsteams und die Ausbildung seiner Servicetechniker und Geschäftspartner investiert. Durch die Fokussierung auf technische und Kundendienst-Aspekte konnten Gründlichkeit, Umfang und Reaktionsfähigkeit des professionellen Kundendienstes in Europa noch weiter optimiert werden. Zudem wurde 2017 ein neuer Katalog vorgestellt, der die Möglichkeit bietet, online den aktuellen Bestand zu prüfen, und mit Bestellungen und Angebotsanfragen per Mausklick die Kundenerfahrung deutlich verbessert.

Big Kaiser