Sieger setzen verstärkt auf Smart Automation

Die Sieger des Benchmark-Wettbewerbs Die Fabrik des Jahres 2015 setzen verstärkt auf Smart Automation. „In der Smart Automation gehen die Unternehmen weg von den bisherigen teuren und wenig flexiblen Vollautomatisierungslösungen hin zu kostengünstigen Lösungen, die eine ideale und flexiblere Kom­bination und Aufgabenteilung zwischen Mensch und Maschine darstellen", berichtet Dr. Bernd Schmidt, der beim Partner von Produktion, der Beratung A.T. Kearney, den Wettbewerb verantwortet.

Die teilnehmenden Werke aus Osteuropa finden sich fast durchgehend im vorderen Feld wieder. „Neben der klassischen Verbesserungskultur, welche den Erfolg der osteuropäischen Werke in den vergangenen Jahren ausgemacht hat, sehen wir in diesem Jahr ebenso gute Ansätze zu den Themen Smart Automation und Industrie wie in den westeuropäischen Werken", berichtet Dr. Mark Lakner von A.T. Kearney. Smart Automation bedeute in Osteuropa aufgrund der Lohnkostenstruktur jedoch eher Low-Cost-Automation.