Blackberry,Autonomes Fahren,fahrerloses Auto,fahrerloses Fahren

Der einstige Smartphone-Marktführer Blackberry setzt künftig auf Technologien für das fahrerlose Auto als Einnahmequelle. - Bild:Pixabay

Das Unternehmen suche derzeit nach Ingenieuren vor Ort für Projekte, die sich auf selbstfahrende Autos konzentrieren. Wie viele Mitarbeiter das Unternehmen im Zuge dessen einstellen oder wie viel es investieren möchte, teilte Blackberry jedoch nicht mit.

Selbstfahrende Fahrzeuge sind auf ein komplexes System an Software und Sensoren angewiesen, um Auffahrunfälle zu vermeiden, Straßenschilder zu erkennen und die Straßenbedingungen einzuschätzen. Blackberry zieht sich derzeit aus der Handy-Entwicklung und -Herstellung zurück und will sich künftig ausschließlich dem Geschäft mit Software und Dienstleistungen widmen. Die Technologie für die Gerätefertigung wird stattdessen an Dritte lizenziert. Blackberry hat bereits Vereinbarungen mit Herstellern in Indonesien und China unterzeichnet und führt Gespräche mit einem Unternehmen in Indien.