Blackbird Robotersysteme China

Blackbird Robotersysteme expandiert in China. - Bild: Blackbird Robotersysteme

"Wir sind sehr angetan von den wachsenden Stückzahlen in diesem Segment", kommentiert Derek Wang, General Manager von Blackbird Robotics in Shanghai, die Entwicklung. Und er ergänzt: "Gerade für Batteriehersteller sind die Flexibilität, die hohe Dynamik ebenso wie die frei-programmierbare Oszillation der Systeme wohl vorrangig kaufentscheidend gewesen." Systemintegratoren und andere Industriekunden haben sich demnach in den letzten Monaten besonders für 3D-Laser-Schweißlösungen interessiert.

Wie das Unternehmen mitteilte, stoßen auf dem asiatischen Markt das 2D-Scan-System intelliSCAN FT und die ScanControlUnit – zur Steuerung und Synchronisation zwischen Scan-Kopf und Roboter – auf "größtes Interesse". Besonderheit der aus intelliWELD Scan-Köpfen und der ScanControlUnit bestehenden Systeme sei die hohe Leistung im sogenannten ‚On-The-Fly‘-Einsatz und die Option zur Nutzung variabler Laser-Spotdurchmesser ebenso wie die optional verfügbare dynamische Naht- und Kantenverfolgung.

Die Systemlösungen von Blackbird bieten darüber hinaus Steuerungsschnittstellen für alle führenden Robotersysteme wie beispielsweise Kuka, ABB, Fanuc, Yaskawa und Comau.

Mit Material von Blackbird Robotersysteme