SMB David baut Anlagen und Systeme zur Isolier- und Dämmstoffbearbeitung und gehört nun zu Blue

SMB David baut Anlagen und Systeme zur Isolier- und Dämmstoffbearbeitung und gehört nun zu Blue Cap (Bild: SMB David).

MÜNCHEN (ks). Die Gläubigerversammlung habe diese Woche grünes Licht für den Asset-Deal mit der neu gegründeten SMB-David gegeben, teilte Blue Cap mit. Die seit 1972 bestehende Gesellschaft beschäftigt sich mit der Bearbeitung von Industrieschäumen und baut Anlagen und Systeme zur Isolier- und Dämmstoffbearbeitung. SMB-David beliefert Unternehmen der Chemie- und Bauindustrie. Die teil- und vollautomatisierten Maschinen dienen der Verarbeitung und Veredelung von Schaumplatten unterschiedlichster Materialien wie XPS, EPS, PUR und PET.

Blue Cap war zuletzt mit 70 % an der Gesellschaft beteiligt, konnte sich nach eigenem Bekunden jedoch nicht mit den Altgesellschaftern hinsichtlich der dringend erforderlichen Restrukturierungsmaßnahmen sowie den hierzu erforderlichen Beiträgen verständigen. Aufgrund mangelnder Kapitalausstattung war die Gesellschaft nicht mehr in der Lage, größere Aufträge abzuwickeln und musste schließlich im September 2011 Insolvenz anmelden. Blue Cap führte eine entsprechende Wertberichtigung der Beteiligung durch und nahm Verhandlungen mit dem Insolvenzverwalter Mirko Möllen auf.

Aufgeschobene Restrukturierungsmaßnahmen konnten laut Blue Cap im Rahmen der Insolvenz bewältigt werden, so dass sich das Unternehmen nunmehr auf die technische Weiterentwicklung seiner Produkte konzentrieren kann. “Insbesondere hohe Verarbeitungsgeschwindigkeiten und die Veredelung der Platten werden zukünftig für den Kundennutzen relevant”, sagte Geschäftsführer Thomas Klein. “Blue Cap baut damit auf ein erfolgreiches Kerngeschäft auf und investiert in die zukünftige Technologie der Plattenbearbeitung”, so Dr. Schubert, Vorstand der Blue Cap AG. “Wir hoffen dabei auch an dem weltweiten Wachstumsmarkt der Dämmstoffe partizipieren zu können”.