FRANKFURT (Dow Jones/rm). Ab 2012 werde der Konzern in der Rennserie mit einem Fahrzeug auf Basis des M3 starten, teilte der Münchener Konzern am Freitag mit. Der Schritt sei ein fundamentaler Baustein der Restrukturierung der Motorsportaktivitäten von BMW, sagte Vorstand Klaus Draeger.

Die DTM ist eine Rennserie für Wettbewerbsfahrzeuge, die von einem Serienfahrzeug abgeleitet sind. BMW hatte die Serie im Jahr 1994 verlassen. Im April diesen Jahres hatte der Konzern aber eine mögliche Rückkehr angekündigt. BMW könne in der Rennserie die sportliche Charakteristik der eigenen Fahrzeuge unter Beweis stelle, hieß es jetzt.

In der DTM tritt BMW nun unter anderem gegen Mercedes-Benz und Audi an, die dort bereits an den Start gehen. Als Teil von Kostensparmaßnahmen hatte BMW vergangenes Jahr entschieden, sich aus der Formel-1 zurückzuziehen.