BMW Group

Der Münchner Autokonzern hat seit Jahresbeginn gut zwei Millionen Fahrzeuge verkauft. - Bild: BMW Group

Der Absatz der BMW Group stieg im November um 4,9 Prozent auf 197.480 Einheiten. In den ersten elf Monaten betrug das Absatzwachstum 6,9 Prozent, wie das Unternehmen mitteilte. Insgesamt wurden seit Jahresbeginn gut zwei Millionen Fahrzeuge verkauft.

"Das stabile Absatzwachstum, das wir in diesem Jahr bislang durchgängig verzeichnen, reflektiert die hervorragenden neuen Produkte, die wir innerhalb der letzten Monate auf den Markt gebracht haben", sagte Vertriebsvorstand Ian Robertson. Während die Verkäufe in Europa im November um 6,8 Prozent zulegten, war das Wachstum im zweitgrößten Markt der Gruppe, USA, mit 1,2 Prozent und in China mit 3,2 Prozent etwas verhaltener.

Von der namensgebenden Kernmarke BMW verkaufte der Konzern im November mit 167.853 Fahrzeugen 5,6 Prozent mehr, in den elf Monaten belief sich das Absatzplus auf 5,8 Prozent. Bei der Marke Mini fanden sich im November 29.271 Käufer, ein kleines Plus von 0,9 Prozent. Kumuliert stieg der Absatz um 13,8 Prozent auf 302.091 Stück.