Harald Krüger BMW

Ein iNext genanntes Modell soll zum "Symbol unserer Technologieführerschaft" werden, ließ sich BMW-Chef Harald Krüger in einer Mitteilung des Unternehmens zitieren. - Bild: BMW

Ein iNext genanntes Modell werde zum "Symbol unserer Technologieführerschaft", ließ sich BMW-Chef Harald Krüger in einer Mitteilung des Unternehmens zitieren. In den nächsten Jahren plant BMW den Angaben zufolge auch weitere Anstrengungen in der Entwicklung von Elektroautos. Das eigene Gewinnziel lassen die Konzernchefs gleichwohl unangetastet.

Die BMW-Verantwortlichen streben demnach auch in den nächsten Jahren an, im Automobilsegment eine operative Marge zwischen 8 und 10 Prozent zu erzielen. "Strategie und Profitabilität sind für uns untrennbar miteinander verbunden", sagte vor dem Hintergrund der Finanzvorstand des Unternehmens, Friedrich Eichiner, laut der Mitteilung. BMW wies zudem darauf hin, dass die Geschäfte außerhalb des Automobilsegments an Bedeutung gewönnen. Angesichts dessen führt das Unternehmen den Angaben zufolge ein zusätzliches Gewinnziel ein: Konzernweit streben die BMW-Chefs vom Jahr 2017 an eine Umsatzrendite vor Steuern von mindestens 10 Prozent an. Das Ziel gelte zunächst bis einschließlich zum Jahr 2020, fügte BMW hinzu. Im vergangenen Jahr waren dem Konzern 10,01 Prozent seines Umsatzes als Gewinn vor Steuern geblieben.

Die BMW-Chefs blicken bei der Bilanzpressekonferenz auch auf die vergleichsweise nahe Zukunft: Nach der nun veröffentlichten Unternehmensprognose rechnen sie für den Umsatz und das Vorsteuerergebnis mit "leichten" Zuwächsen. Schon in der vergangenen Woche hatte BMW angekündigt, die Zahl der ausgelieferten Autos in diesem Jahr leicht steigern zu wollen. Auch für das Jahr 2016 sagte das Unternehmen vor dem Hintergrund eine Marge des Automobilgeschäfts zwischen 8 und 10 Prozent voraus.

Im Vergleich zur Entwicklung im vergangenen Jahr setzt sich BMW damit eher bescheidene Ziele. Wie der Premium-Autohersteller schon vor einer Woche berichtet hatte, war der Umsatz im vergangenen Jahr um 14,6 Prozent auf den Rekordwert von 92,18 Milliarden gestiegen.

Die Entwicklung war offenkundig aber unter anderem von der Schwäche des Euro gegenüber vielen anderen Währungen getrieben. Den konzernweiten Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) steigerte BMW vor dem Hintergrund nur um 5,2 Prozent auf 9,59 Milliarden Euro. Die operative Marge des Automobilgeschäfts lag bei 9,2 Prozent, nach 9,6 Prozent im Vorjahr.

  • 1929: Blick in die Fertigungshalle des BMW 3/15 PS in Berlin Johannisthal. - Bild: BMW Group

    1929: Blick in die Fertigungshalle des BMW 3/15 PS in Berlin Johannisthal. - Bild: BMW Group

  • 1936: BMW 326 Cabriolet. - Bild: BMW Group

    1936: BMW 326 Cabriolet. - Bild: BMW Group

  • 1937: BMW 327 Coupé. - Bild: BMW Group

    1937: BMW 327 Coupé. - Bild: BMW Group

  • 1938: BMW 335 Cabriolet. - Bild: BMW Group

    1938: BMW 335 Cabriolet. - Bild: BMW Group

  • 1940: BMW 328 "Mille Miglia" Bügelfalten-Roadster. - Bild: BMW Group

    1940: BMW 328 "Mille Miglia" Bügelfalten-Roadster. - Bild: BMW Group

  • 1951: Premiere des BMW 501 "Barockengel" auf der IAA. - Bild: BMW Group

    1951: Premiere des BMW 501 "Barockengel" auf der IAA. - Bild: BMW Group

  • 1954: BMW 502 Coupé. - Bild: BMW Group

    1954: BMW 502 Coupé. - Bild: BMW Group

  • 1955: BMW Isetta - Platz für zwei Personen und ein Dach über dem Kopf. - Bild: BMW Group

    1955: BMW Isetta - Platz für zwei Personen und ein Dach über dem Kopf. - Bild: BMW Group

  • 1955: BMW 507. - Bild: BMW Group

    1955: BMW 507. - Bild: BMW Group

  • 1955: BMW 503. - Bild: BMW Group

    1955: BMW 503. - Bild: BMW Group

  • 1961: Von Falkenhausen im BMW 700 bei einem Bergpreisrennen. - Bild: BMW Group

    1961: Von Falkenhausen im BMW 700 bei einem Bergpreisrennen. - Bild: BMW Group

  • 1962: BMW 1500 "Neue Klasse". - Bild: BMW Group

    1962: BMW 1500 "Neue Klasse". - Bild: BMW Group

  • 1966: BMW 02-Serie - "Freude am Fahren". - Bild: BMW Group

    1966: BMW 02-Serie - "Freude am Fahren". - Bild: BMW Group

  • 1971: BMW 3.0 CSi. - Bild: BMW Group

    1971: BMW 3.0 CSi. - Bild: BMW Group

  • 1971: BMW 3.0 CSL. - Bild: BMW Group

    1971: BMW 3.0 CSL. - Bild: BMW Group

  • 1975: BMW 3er Reihe. - Bild: BMW Group

    1975: BMW 3er Reihe. - Bild: BMW Group

  • 1976: BMW 6er Reihe. - Bild: BMW Group

    1976: BMW 6er Reihe. - Bild: BMW Group

  • 1977: BMW 7er Reihe. - Bild: BMW Group

    1977: BMW 7er Reihe. - Bild: BMW Group

  • 1979: BMW M1. - Bild: BMW Group

    1979: BMW M1. - Bild: BMW Group