Die Nordamerika-Sparte des Münchener Automobilherstellers BMW ruft wegen möglicher Probleme mit der Kraftstoffpumpe 130.000 Fahrzeuge mit Twin-Turbo-Sechszylinder-Motoren zurück.


FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Zu den Symptomen zähle unter anderem, dass die Motorkontrollleuchte aufleuchte, teilte BMW Norkamerika am Dienstag mit. Zudem könnten die Fahrer in bestimmten Fahrsituationen einen Leistungsabfall bemerken.

Von den betroffenen 130.000 Fahrzeugen wird erwartet, dass ungefähr 40.000 Einheiten eine neue Benzinpumpe benötigen. Der Rückruf ist freiwillig und betrifft Modelle der Baujahre 2007 bis 2010.

Zusätzlich hat BMW die US-Bundesbehörde für Straßen- und Fahrzeugsicherheit NHTSA über den Rückruf von annähernd 20.800 Fahrzeugen der Modellreihe X5 informiert. Bei den SUVs soll ebenfalls die Kraftstoffpumpe getauscht werden, die andernfalls einen Ausfall des Motors verursachen könne. Dadurch könnte die Lenk- sowie die Bremsunterstützung ausfallen, beides bleibe aber betriebsbereit.

BMW will mit den Haltern der betroffenen Fahrzeuge in den kommenden Wochen Kontakt aufnehmen. Bei keinem der Probleme sei es zu Personenschäden gekommen, teilte der Konzern weiter mit. Zu den Kosten des Rückrufs wurde nichts bekannt.